Vorstellung

Wir über uns

Das Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik (IPM) wurde im Jahr 1993 gegründet und hat sich über die vergangenen Jahre zum Forschungsmotor der Hochschule Zittau/Görlitz entwickelt. Das IPM leistet anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Energietechnik und der Mechatronik. Mit ca. 40 Mitarbeitern und fünf Professoren, die je ein Fachgebiet vertreten, stellt das IPM die größte Struktureinheit der Hochschule Zittau/Görlitz. Zusätzlich arbeiten am Institut im Rahmen von Praktika und Abschlussarbeiten ca. 20 Studierende aus dem In- und Ausland. Gemeinsam arbeiten sie auf einer Laborfläche von ca. 1.400 m² mit modernster Forschungsinfrastruktur und an 70 Computerarbeitsplätzen.

Struktur

Das IPM beschäftigt sich mit Themen der Energietechnik und der Mechatronik. Vor allem vor dem Hintergrund des Strukturwandels in der Lausitzer Region leistet das IPM wichtige Beiträge, um bevorstehende Herausforderungen zu bewältigen.  
 
Die Aktivitäten des IPM werden in fünf Fachgebiete unterteilt:

Mechatronische Systeme
Messtechnik/Prozessautomatisierung
Kerntechnik/Soft Computing
Kraftwerks-/Dampferzeuger- und Feuerungstechnik
Angewandte Elektronik

Ansprechpartner

Direktor

Prof. Dr.-Ing. habil.
Tobias Zschunke
Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVc, Raum C1.01
03583 612-4843

Projektmanager

Dr. Ing.
Clemens Schneider
Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVc, Raum C1.03
03583 612-4789

Sekretariat

Bärbel Münzberg
Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVc, Raum C1.02
03583 612-4383

keyboard_arrow_up