Aktuelle Meldungen

22. März 2022

„Freude am Gelingen“

Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte die HSZG am Campus Zittau. Aktuelle Entwicklungen mit Blick auf den Strukturwandel standen im Mittelpunkt.


Der Rektor und Ministerpräsident stehen vor dem HSZG-Schriftzug vor Haus Z I.
Foto: Jens Freudenberg Bei den gemeinsamen Gesprächen zwischen dem Rektor der HSZG und Michael Kretschmer (v.l.n.r.) wurde u. a. über die hohe Beteiligung der Hochschule an Forschungs- und Strukturwandelprojekten diskutiert.

Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte am Freitag die Hochschule Zittau/Görlitz am Campus Zittau und informierte sich im Rahmen eines Gespräches mit dem Rektorat über die aktuellen Entwicklungen der Hochschule, insbesondere mit dem Blick auf den Strukturwandel.

Thematisiert wurde dabei die breite Beteiligung der Hochschule an Forschungs- und Strukturwandelprojekten sowie an Großforschungszentren.

Rektor Prof. Alexander Kratzsch berichtete über die Entwicklung des neuen Studienangebotes Green Engineering. In diesem zukunftsweisenden Studiengang sollen Fachkräfte für die moderne Kreislaufwirtschaft ausgebildet und so ein erheblicher Beitrag für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen geleistet werden. „Wir entwickeln den Studiengang partizipativ und interdisziplinär mit Schüler*innen, Studierenden und Unternehmen. So schaffen wir ein Studienangebot, dass die Bedürfnisse der Wachstumsbranche sowie die Erwartungen und Ideen unserer zukünftigen Studierenden einbezieht“, fasst der Rektor zusammen.

Auch die erfolgreichen Entwicklungen im HSZG-Handlungsfeld „Innovative Gesundheitssysteme“ wurden besprochen. So startet im Wintersemester 2022/2023 der neue primärqualifizierende Bachelor-Studiengang Pflege und wird im ersten Durchlauf 30 junge Menschen fit für die Pflege der Zukunft machen.

Weiterhin wurden Überlegungen angestellt, die Lehramtsausbildung im ländlichen Raum zu verankern, um dem Lehrermangel in diesen Regionen vorzubeugen und jungen Menschen weitere attraktive Bleibemöglichkeiten zu bieten.

Der Ministerpräsident Michael Kretschmer betonte die große Bedeutung der HSZG für Sachsen und für die Region:

format_quote

„Die Hochschule Zittau/Görlitz ist eine unverzichtbare und starke Forschungs- und Bildungsstätte in der sächsischen Hochschullandschaft. Sie ist wichtiger Arbeitgeber, eröffnet Studierenden große Chancen mit ihrem breiten und spannenden Angebot und sorgt zugleich weit über die Region hinaus durch Forschungsaktivitäten und Innovationen für wirtschaftliche Impulse und Beschäftigung. Für das Engagement aller Beteiligten hier am Standort in Zittau und in Görlitz möchte ich herzlich danken.“

Michael Kretschmer, Sächsischer Ministerpräsident

Im Anschluss an die Gesprächsrunde besichtigte der Ministerpräsident das Zittauer Kraftwerkslabor auf dem Gelände der Stadtwerke Zittau GmbH.

„Wir forschen hier unter anderem an einer mehrzylindrigen Kolbenmaschine, die sowohl als Wärmepumpe als auch als Wärmekraftmaschine betrieben werden kann. Damit kann Strom in Dampf gespeichert, und auch wieder zu Strom zurückgewandelt werden“, erklärt Rektor Prof. Alexander Kratzsch. Er hebt dabei besonders die Zittauer Stadtwerke hervor, die in einer einzigartigen Kombination zeitgleich Produktions-, Forschungs- und Bildungsstandort sind. Durch die Ansiedelung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Zittau und der dadurch intensivierten Kooperation hat die Forschungsarbeit im Kraftwerkslabor einen weiteren Innovationsschub erhalten.

Ministerpräsident Michael Kretschmar zeigt sich beeindruckt: „Die hier gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, Kraftwerksprozesse noch effizienter zu gestalten. Damit leisten die hier tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen ganz konkreten Beitrag für unsere Energieversorgung.“

Am Ende des Besuches stellt der Ministerpräsident fest: „Ich habe heute hier in Zittau eine große Freude am Gelingen gespürt. Das stimmt mich sehr zuversichtlich für die Entwicklung der Oberlausitz.“

Ihre Ansprechperson

Foto: M.A. Antje Pfitzner
M.A.
Antje Pfitzner
Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
+49 3583 612-4560
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up