Simulationstool DynStar

Das Simulationstool „DynStar“ dient der Modellierung und Simulation von Prozessen, die sich durch Systemmodelle auf der Grundlage von algebraischen Gleichungen und Differentialgleichungen beschreiben lassen. Damit wird die Simulation des statischen und dynamischen Verhaltens des Prozesses selbst als auch seiner automatisierungstechnischen Komponenten (MSR-Systeme) ermöglicht. Mit Hilfe der integrierten Fuzzy-Shell können wissensbasierte und datenbasierte Modelle leicht umgesetzt und implementiert werden. Die Erstellung eines Modells erfolgt blockorientiert mit Hilfe einer grafischen Oberfläche als Mensch-Maschine-Schnittstelle. Durch die Echtzeitfähigkeit und die implementierten Prozessschnittstellen kann „DynStar“ für die Aufgaben Messen, Steuern, Regeln, Bedienen, überwachen und Visualisieren eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete

  • Modellierung und Simulation des statischen und dynamischen Systemverhaltens
  • Simulation von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen
  • Simulation kraftwerkstechnischer Prozesse
  • Datenerfassung und Aufzeichnung (ereignisgesteuert, zeitgesteuert)
  • Prozessbedienung und -beobachtung

Funktionen

  • Grafische Oberfläche
  • Umfangreiche Funktionsblockbibliothek
  • Verschiedene Schnittstellen (Ein-/Ausgabe Karten, TCP/IP, Seriell, ...)
  • Bildung von Makros (Anlagenteilmodell als Funktionsblock)


undefinedDownload (für Angehörige der Hochschule)

Letzte Änderung: 22. November 2016

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. A. Kratzsch

Fachgebiet Messtechnik/ Prozessautomatisierung

Haus IVc / Raum C 1.03

03583 612-4282

03583 612-3449
a.kratzsch@hszg.de

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. W. Kästner

Fachgebiet Kerntechnik / Soft Computing

Haus IVc / Raum C 1.03

03583 612-4553

03583 612-3449
w.kaestner@hszg.de
Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...