Versuchsanlage "Unterkühltes Sieden"

Die Versuchsanlage wurde zur Untersuchung verschiedener Wärmeübergangsphänomene bei unterschiedlichen Siedezuständen und Parametern konstruiert. Besonderheiten der Anlage sind:

  • Rechteckiger Strömungskanal: Testsektion mit  optischen Zugang
  • Borsilikatglas für optischen Zugang zur Heizfläche
  • Kalziumfluoridfenster als Rückwand mit einer elektrisch leitfähigen und optisch transparenten Beschichtung

Die Versuchsanlage ermöglicht die Erfassung der Wandtemperatur mit Infrarot Thermographie bei unterschiedlichen Siedezuständen sowie die Bestimmung des lokalen und globalen Wärmestroms auf der Metallfolie.

Die Ergebnisse der Experimente dienen der Entwicklung von Wandsiedemodellen für die Simulation geometrisch unabhängiger Wärmeübergangsphänomene.

 

Illustration der Versuchsanlage
“Unterkühltes Sieden“

Laborleiter

Sören  Alt

Laborleiter IPM

Haus VIIc / Raum 2

03583 612-4879

03583 612-3449
s.alt@hszg.de

Broschüre

Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...