Ringleitung II

Der modular aufgebaute Versuchsstand mit zu- und abschaltbaren vertikalen und horizontalen Versuchsstrecken aus Plexiglas dient der Untersuchung von Einzeleffekten und des Integralverhaltens von Mehrphasenströmungen.

Besonderheiten der Versuchsanlage sind:

  • Optische Kontrolle und Anwendung der Digitalen Bildverarbeitung an den Plexiglas-Komponenten

  • Analyse des Anlagerungs- und Penetrationsverhaltens von Feststoffpartikeln an Rückhaltevorrichtungen bei verschiedenen Volumenströmen

  • Integralexperimente zur Analyse des Sedimentations- und Resuspensionsverhaltens von Feststoffpartikeln bei verschiedenen Volumenströmen

  • Analyse des Anlagerungsverhalten freigesetzter Feststoffpartikel an komplexen Geometrien, z.B. Brennelemente-Dummys
  • Erweiterung durch zusätzliche Module wie z.B. Heizstabkonfigurationen möglich

Schematische Darstellung der „Ringleitung II“

Laborleiter

Sören  Alt

Laborleiter IPM

Haus VIIc / Raum 2

03583 612-4879

03583 612-3449
s.alt@hszg.de

Broschüre

Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...