IPM-Neuigkeiten

Genialsozial

13. Jul. 2015

Im Rahmen des sachsenweiten Projektes „Aktionstag genialsozial 2015“ am 7. Juli (www.genialsozial.de) war Sebastian Swoboda, Schüler der 9. Klasse des Christian Weise Gymnasiums, an der Hochschule Zittau/Görlitz tätig. An diesem Aktionstag tauschen Schüler für einen Tag die Schulbank gegen einen bezahlten Arbeitsplatz, um unterstützende Tätigkeiten zu verrichten. Der an diesem Tag erarbeitete Lohn wird humanitären Projekten gespendet.

Herr Swoboda führte zusammen mit dem Laborleiter des Thermohydraulik-Labors des Institutes für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik (IPM), Herrn Dipl.-Ing. Sören Alt, Experimente am Großversuchsstand „Zittauer Strömungswanne“ durch. Die Zielstellung bestand darin, Daten zur Charakteristik eines neu installierten Kühlers experimentell zu bestimmen. Herr Swoboda variierte dafür im Verlauf des Vormittags die primärseitigen Volumenströme durch den Kühler, führte das Versuchsprotokoll und bediente das Mess-, Steuer- und Regelungssystem der Versuchsanlage. Am Nachmittag wurden von ihm die Daten so ausgewertet, dass jetzt eine Kennlinie zum Wärmeübertragungsverhalten des Kühlers vorliegt. 

Die durchgeführten Versuche und die Datenauswertung dienen als Grundlage für kommende Experimente im halbtechnischen Maßstab im BMWi-geförderten Forschungsprojekt „Lokale Effekte im DWR-Kern infolge von Zinkborat-Ablagerungen nach KMV“ unter Projektleitung von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kästner.

Durch den Tag an der Hochschule Zittau/Görlitz erhielt Herr Swoboda Einblick in aktuell laufende Forschungsarbeiten und vor allem auch Zugang zu vorhandenen Versuchsanlagen und installierter moderner Automatisierungstechnik. Wir danken Herrn Swoboda für seine unterstützenden Arbeiten und sein Engagement und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg zum Abitur.

Die Versuchsanlage “Zittauer Strömungswanne” (ZSW) ist mit 6 m Länge und 3 m Höhe der größte Versuchsstand im Thermohydraulik-Labor des IPM.

Die Versuchsanlage “Zittauer Strömungswanne” (ZSW) ist mit 6 m Länge und 3 m Höhe der größte Versuchsstand im Thermohydraulik-Labor des IPM.


Links:

undefinedGeniasozial

undefinedInstitut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik (IPM) 

undefinedLabore und Versuchsanlagen des IPM


Kontakt:

Dr.-Ing. Stefan Renger

undefinedInstitut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik (IPM) 

Mail: undefineds.renger@hszg.de

Tel.: 03583 61-1287

Letzte Änderung:14. November 2017

Anmelden
Direktlinks & Suche